Waschanlage für die Wolle
Waschanlage für die Wolle

Unsere Wolle hat eine kleine Weltreise hinter sich. Erstmal hat sie sich bei uns im Schuppen von den Scherereien erholt. Irgendwann war es dann so weit und wir sind mit ihr ins Öztal gereist. Dort wäscht, kämt spinnt und verarbeitet das Ötztaler Schafwollzentrum Wolle für sich und andere. In einer langen Halle durchläuft die Wolle ein Becken nach dem anderen. Die Wolle wird mit erstaunlich heißem Wasser vom Dreck befreit. Wie sich das gehört kommt nach dem Waschen das Trocknen. Schließlich lag unsere Wolle in einem kompakten Paket vor uns. Dreißig Kilo gewaschenen Wolle. Angeliefert hatten wir über sechzig Kilo. Ein großer Haufen Dreck und Fett also, den wir da im Ötztal gelassen haben.

Zurück in Schondorf wartete das Wollpaket auf die Weiterreise nach Mariapfarr im Salzburger Land. Eines morgens ging die Reise los und jetzt liegt unsere Wolle im Betrieb Huber und wird demnächst zu Strickwolle und Socken verarbeitet. Wir sind schon sehr gespannt.

Absolut fasziniert waren wir von der hundert Jahren alten Kadiermaschine, hier ein kleines Video von ihr. Damit ihr euch auch so begeistern könnt, wie wir.