Schafe gehören auf die Weide- davon sind wir überzeugt
Rippen - knackig lecker

Gestern haben wir unseren diesjährigen Lämmer zum Schlachten gebracht. Daher fühlt es sich gerade wie ein kleiner Jahreswechsel an. Die Lämmer vom letzten Winter werden nun verkauft und die nächsten sind schon unterwegs – der Winter und die neuen Lämmer kommen bald.
Geschlachtet wird für uns in St. Ottilien. Das ist ein wirklicher Glücksfall für uns! Immer mehr kleine Schlachtstätten in Deutschland schließen und die größeren Schlachtstätten waren ja in diesem Jahr regelmäßig in der Presse. Nach St. Ottilien bringen wir unsere Tiere mit einem guten Gefühl. Der Umgang mit den Tieren ist sehr freundlich und die Stimmung ist entspannt.
Gespannt sind wir auf unsere Schlachtgewichte. Wir lassen unsere Schafe nur weiden und verfüttern kein Kraftfutter an die Tiere. Das macht natürlich einen Unterschied, einmal für die Fleischqualität, aber auch für die Umwelt. Als Wiederkäuer können sich Schafe von Wiesen ernähren, im Gegensatz zu uns Menschen. Ein Grund für uns, soweit wie möglich die Tiere ohne Futter großzuziehen, dass auch wir Menschen essen könnten. So wachsen die Tiere langsamer und bringen andere Gewichte auf die Waage als es möglich wäre. In der kommenden Woche verkaufen wir die Lämmer, wer noch Interesse an Fleisch hat kann sich gerne unter info[at]seeacker melden.