Das Mutterschaf Zabrina
Rumpel
Raphaela
Krainer Lämmer

Hier seht ihr einige unserer Coburger Fuchsschafe. Sie zählen zu den sogenannten Landschafsrassen, was bedeutet sie wurden hauptsächlich für die Landschaftspflege gezüchtet. Ihr Charakter wird als anspruchslos und genügsam beschrieben. Eigenschaften, die ihr vor allem im Vergleich mit den Krainer Steinschafen gut auf der Weide beobachten könnt. Die Füchse sind mittelgroße Schafe, was so viel heißt als dass sie zwischen 60 und 80 Kilogramm auf die Waage bringen.

 

Die anderen Schafe, die ihr bei uns antreffen könnt, sind die Krainer Steinschafe. Sie stammen aus dem Alpenraum und sind heute vor allem im Soča Tal in Slowenien anzutreffen. Die Krainer Steinschafe sind besonders robuste Milchschafe, perfekt angepasst an das raue Klima im Alpenraum. Gemolken werden in Deutschland nur wenige Tiere, in Slowenien und in Österreich hingegen finden sich einige Melkbetriebe.

 

 

 

Coburger Fuchs Lämmer

Am besten erkennt ihr die Coburger Füchse an ihren Füßen und Köpfen: Beide sind rotbräunlich gefärbt wie ein Fuchs. Die Wolle ist von heller Farbe und rötlich meliert. Die Lämmer kommen in einem rötlichen Fell zur Welt, das sich nach einiger Zeit umwandelt und heller wird. Werden die Schafe geschoren warten ungefähr vier Kilo Wolle auf die weitere Verarbeitung.

Der Charakter der Krainer Steinschafe ist aufgeweckt und freundlich, sie sind menschenbezogen und kommen neugierig auf einen zu. Die Wolle der Schafe ist bunt gemischt, mit Farben von Schwarz, Weiß und Braun. Sie sind etwas kleiner als die Coburger Füchse, und wiegen zwischen 40-60 Kilogramm. Einige Tiere haben Hörner, auch ein paar unserer Mutterschafe.

Krainer Kopf: Mit goldenem Stich